Die europäische Idee…

Die Europawoche wird von vielen Schulen als Anlass genommen, das Thema Europa zu vertiefen. Die Europäische Union feiert jährlich am 9. Mai ihren Europatag und seit vielen Jahren wird in Deutschland rund um diesen Tag eine „Europawoche“ durchgeführt.

Der Europatag basiert auf der Grundidee einer vertieften europäischen Zusammenarbeit, die erstmals in einer Rede des damaligen französischen Außenministers Robert Schumann am 9. Mai 1950 dargelegt wurde.
Die Bilder von überladenen Flüchtlingsbooten und überfüllten Auffanglagern haben in den letzten Jahren die öffentliche Aufmerksamkeit verstärkt auf die Flüchtlingspolitik gelenkt. Kritiker werfen der EU vor, sie errichte mit ihrer Politik eine „Festung Europa“ und widerspreche damit ihren eigenen humanitären Werten.

Mit diesem Planspiel konnten sich die Schüler*innen der IB Beruflichen Schulen Reutlingen einen Einblick in die Problematik der derzeitigen Flüchtlingssituation verschaffen und hatten die Möglichkeit, in die Rollen der verschiedenen EU-Länder zu schlüpfen und eine gemeinsame Strategie zu erarbeiten. Das Planspiel wurde von Mitarbeiter*innen der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg durchgeführt und fand bei den Schüler*innen großen Anklang.