Im WhatsApp-Gruppenchat, unter YouTube-Videos und selbst in den Kommentarspalten seriöser Zeitungen begegnet er uns: Der Hass im Netz. Er ist nicht nur gegen den Einzelnen, sondern oft genug auch ganze Gruppen in unserer Gesellschaft gerichtet.

Gefühlt sind in den vergangenen Jahren durch die Möglichkeiten des Web 2.0 Schranken im Umgang miteinander gefallen – das Projekt „#fairspeech“ des IBs im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ will dafür nicht nur sensibilisieren, sondern Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften Wege zu zivilcouragiertem Handeln im Netz aufzeigen.

Im Workshop sind dabei Schüler*innen unserer Schule unter anderem Beispielen für gegen Menschengruppen gerichteten Hass begegnet, haben den Unterschied zwischen „Cybermobbing“ und sog. „hatespeech“ erkannt und kreative Statements gegen Hass in kleinen Videos gestaltet.

Hier finden Sie mehr Informationen: Aktion #fairspeech des IBs