Ein kleiner Bericht zur diesjährigen Abschlussfahrt der BK Medienklasse 2b:

Tag 1 – Mo., 08.04.2019

Am Montag um 5 Uhr morgens brach die Berufskollegklasse für technische Dokumentation, BKTD 2b, zur gemeinsamen Abschlussfahrt nach Italien auf.
Die Fahrt führte uns durch die Schweiz und durch Ligurien nach Marina di Massa in die Toskana.
Hier war die Klasse in mehreren Bungalows auf einen Campingplatz untergebracht.
Erschöpft von der etwa zehnstündigen Reise, richteten sich Schüler und Lehrer zunächst häuslich ein, bevor man sich zum Pizza essen in einem nahegelegenen Restaurant zusammenfand und den Abend gemütlich ausklingen ließ.

Tag 2 – Di., 09.04.2019

Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, brachen wir zum UNESCO-Weltkulturerbe Cinque Terre auf.  Fünf malerische Dörfer, welche jahrhundertelang nur zu Fuß erreichbar waren. Durch ein überraschendes Einfahrverbot war dies auch die Art wie unsere Klasse die Dörfer betrat. Über einen Trampelpfad am Hang hinunter betraten wir das Dorf Riomaggiore, immer wieder aufgehalten durch die beeindruckend schöne Aussicht.

Da die Studienreise neben Spaß natürlich auch einen erzieherischen Auftrag beinhaltete, setzten sich die Schüler und Schülerinnen während der gesamten Abschlussfahrt auf künstlerische Weise mit den Reisezielen auseinander.  Zu diesem Zwecke erfüllte die Klasse täglich mindestens eine fotografische Aufgabe. Diese reichten von Portraitaufnahmen über Street- und Architekturfotografie zu Dokumentar- und Landschaftsaufnahmen.

Während wir die Gassen der kunterbunten Dörfer Riomaggiore, Monterosso und Vernazza durchstreiften und sich sogar einige Mutige freiwillig auf die umliegenden Wanderwege wagten, wurde fleißig fotografiert und die Atmosphäre der Umgebung durch bildgestalterisch gelungene Fotografien eingefangen.

Hierbei kam natürlich auch das Essen und Entspannen am Strand nicht zu kurz und der ein oder Andere brachte auch einen leichten Sonnenbrand von diesem Tagesausflug zurück.
Das gemeinsame Fazit dieses Tagesausflugs war, dass die unglaubliche Landschaft eine Reise nach Cinque Terre jederzeit Wert ist.

Tag 3 . – Mi., 10.04.2019

Dienstag Früh fuhr die Klasse gemeinsam nach Florenz. Wo wir zunächst von einem Aussichtspunkt das Panorama der Stadt Florenz bewunderten.
Im Anschluss bahnten wir uns unseren Weg zum Plazza della Signoria. Dort am Neptunbrunnen lag der Treffpunkt für eine gebuchte,  mehrstündige Stadtführung, welche uns neben historischen und kuriosen Geschichten zu Florenz auch einen Einblick in die Architektur- und die Wandlung des Stadtbildes gab. Die Führung dauerte auch deshalb etwas länger, weil die Schüler motiviert in der Fotografie der Bauwerke und Denkmäler aufgingen.  Wodurch eine Vielzahl an Architektur- und Streetaufnahmen entstanden.

Während im Anschluss einige Schüler die Innenstadt auf eigenen Faust erkundeten, zog es eine weitere Gruppe in das Leonardo da Vinic Museum in der Nähe des Palazzo Pucci.
Hier werden interaktive Replikate der Erfindungen von Leonardo Da Vinic ausgestellt, dies ermöglichte es einem, Leonardo Da Vincis Ideen und Errungenschaften anzufassen und selbst auszuprobieren. Eine Erfahrung, die so manches Erstaunen auslöste.

Am Ende des Tages machten es sich Schüler und Lehrer auf den Veranden ihrer Bungalows gemütlich und saßen gemütlich beisammen.

Tag 4 – Do., 11.04.2019

Den Tag vor der Abreise nutzen Schüler und Lehrer, um die nähere Umgebung zu erkunden und fehlende Fotoaufgaben zu erfüllen. Mit Bus, Bahn und Taxi fuhren wir in nahegelegene Dörfer und Städte wie Viareggio und Lucca.
Obwohl das Wetter an diesem Tag wechselhaft und regnerisch war, war es dennoch möglich, auch an diesem Tag einige beeindruckende Fotoaufnahmen anzufertigen und die Atmosphäre der Toskana zu genießen.
Am Abend wurden die Bungalows aufgeräumt und gepackt, ehe wir uns Pizza auf den Campingplatz liefern ließen und noch bis spät nachts auf den Veranden der Bungalows saßen und redeten.

Tag 5 – Fr. 12.04.2019

Der Tag der Abreise lief reibungslos und nach dem gemeinsamen Frühstück und letzten Aufräumaktionen, wurde das Gepäck in den Bus gebracht und wir machten uns auf den Heimweg. Weg vom Meer und dem gemäßigten Klima, hin zum kühlen Nass in Deutschland.

Insgesamt haben wir die Klassenfahrt sehr genossen, neue Eindrücke gewonnen und auch einige kleine Abenteuer erlebt, die der Abschlussklasse BKTD 2b sicher für immer im Gedächtnis bleiben werden.

Die Klasse BK Medien TD2b